Balken oben
Logo

  Integration



Integration - auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Integrationsmanagement heißt, den Menschen, die den Wunsch haben, eine Tätigkeit auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt auszuüben, eine Beschäftigung außerhalb unserer Werkstätten zu ermöglichen. Aufgabe ist es dabei, die Gesamtpersönlichkeit zu fördern und dauerhaft in eine sozialversicherungspflichtige oder vergleichbare Beschäftigung zu vermitteln.

Eine Integrationskraft begleitet die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei ihrem Weg auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt und erschließt vielfältige, auch neue Formen der Teilhabe am Arbeitsleben, wie die Vermittlung über das Budget für Arbeit.

Das Integrationsmanagement ist im Begleitenden Dienst angesiedelt und arbeitet fachlich mit dem multiprofessionellen Gesamtteam zusammen.

Außerdem kooperiert es eng mit den Fachkräften der Arbeitsbereiche und des Berufsbildenden Bereiches.

          

Unsere Integrationsfachkraft

  • berät Beschäftigte und potentielle Praktikums- und Arbeitgeber (individuelle Fallberatung) über Beschäftigungs- und Fördermöglichkeiten,
  • sucht Praktikums- und Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt,
  • gleicht Anforderungsprofile mit dem Ist-Stand der interessierten Beschäftigten ab,
  • unterstützt bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und führt Bewerbertrainings durch,
  • organisiert interne Qualifizierungen und begleitet Menschen mit einer Behinderung individuell,
  • gestaltet die Betriebskontakte und die Vernetzung mit Partnerorganisationen wie z.B. Integrationsfachdienst, Arbeitsagentur u. v. m.,
  • unterstützt die Beschäftigten und Arbeitgeber, damit der Arbeitsplatz dauerhaft erhalten bleibt,
  • bietet nach erfolgter Vermittlung nachgehende Begleitung an,
  • leistet Krisenmanagement.

Sowohl über Praktika, interne Qualifizierungen, Hospitationen, Außenarbeitsplätze als auch über das Budget für Arbeit wird die Beschäftigung außerhalb der Werkstatt ermöglicht.

 


Balken unten